Mangowave's Hintergünde
"...'Ambrosia' von Goddys ist aber in erster Linie eines: einzigartig! Einen solchen Spagat zwischen okkultem Metal, treibendem Blues, fuzzigem Rock, Dynamik, und Finsternis habe ich noch nie erlebt. Goddys liefern absolut souverän ab; 'Ambrosia' ist vielseitig, einfallsreich, und von vorne bis hinten ein einzelner Anspieltipp." (Raphael Lukas Genovese)
--> Click here to read more

Mangowave's Hintergründe

Ox-Fanzine #145
"Sie spielen seit 2016 zusammen und „Ambrosia“ ist ihr Debüt. Mit einer gehörigen Portion Bluesrock startet das Intro „Beginning“ – und der Hörer wird sofort von der prägnanten Stimme der Sängerin eingefangen.
Dies setzt sich bis zum Ende des Albums fort: der Gesang dominiert die Songs und bleibt im Vordergrund. Hier können sich die Gitarren nicht immer durchsetzen und man würde sich an der einen oder anderen Stelle etwas wildere Sounds wünschen, die sich gegen den Gesang behaupten und etwas mehr Tempo machen würden.
Trotzdem ist das Album eine exzellente Bluesrock-Mischung mit vielen lässigen Passagen." (Thomas Neumann, Ox-Fanzine / Ausgabe #145 August/September 2019)
www.ox-fanzine.de

SLAM Alternative Music Magazine #105

"Ein äußerst gelungenes Debüt einer ausgesprochen talentierten Band" (Ch. Höhl, SLAM Alternative Music Magazine, Nr. 105, S. 63)

ambrosia

Doomed & Stoned
"The expected seventies style blues rock is always present, but jazz, funk, soul, and even krautrock are incorporated to the listening experience. Throughout the ten songs you never know what to expect next. Even though each song is quite different they all tie together in the aforementioned “fabulous way"." (P. Rote, Doomed & Stoned) --> Click here to read more

D&S

Vinyl-Keks
"If you want to dive away from the mainstream into the Stoner-Blues-Alternative-Rock,
you should definitely get this LP. I can make an absolute recommendation here and am thrilled."

(N. Reissmann, Vinyl-Keks) --> Click here to read more.

Ambrosia